Freeride Kashmir/ Indien (NEU)

  • Februar 2025
  • Srinagar/ Indien

Gulmarg in Kashmir gehört zu den exotischten Freeride Gebieten der Welt. Der Curry Powder ist sagenumwoben. Die Bergstation der Gondel steht auf 3.980 m und eröffnet ein gewaltiges Backcountry im höchsten Skigebiet der Welt. Zahllose Rinnen, Rücken und offene Birkenwälder lassen sich von der Gipfelbahn erreichen. Die Bewunderung der indischen Touristen ist uns sicher. Mit Aufstiegen bis zu einer Stunden eröffnen sich weitere Abfahrten Delux. Bei guter Sicht stehen K2 und Nanga Parbat Spalier. Die letzte Nacht verbringen wir auf einem Hausboot im Dal Lake bei Srinagar.

5 Skitage; Option: einen Tag Verlängerung in Delhi für Sightseeing;
Mindestteilnehmer: 5

Freeriden in Kashmir, Gulmarg im Curry Powder
Preis
Alter
Kondition: gut - sehr gut
Technik: gut - sehr gut
Leistungen: 1 Übernachtung Delhi, 5 Übernachtungen mit HP in gutem Mittelklassehotel in Gulmarg, 1 Nacht HP Hausboot, alle Transfers, Deutscher und Einheimischer Guide
Lifttickets:
-->

Bis 2016 waren wir jedes Jahr in Kashmir und haben den Curry Powder gefeiert. Corona und politische Probleme haben uns andere Destinationen aufsuchen lassen. Doch letztes Jahr 2023 war ich nach 7 Jahren wieder an diesem einzigartigen Freeride Spot. Und es war wie immer....genial.

Skigebiet:
Das Skigebiet besteht aus zwei Sektionen, einer alten französischen Gondel des Herstellers Poma, die bereits in den 80iger Jahren nach Kaschmir geliefert wurden, und einer neueren Gondel die bis auf knapp 4.000 m hinauf führt und für uns Freerider interssant ist.
Die Bergstation steht auf einem lang gezogenem Grat der ein gewaltiges Terrain von nordseitigen Abfahrten zwischen 1.000 und 1.800 Höhenmetern, bis hinab ins Tal, erschließt. Mit Aufstiegen zwischen 20-40 Minuten lassen sich weitere Abfahrten, auch in abgelegene Täler, erreichen. Das Gelände im oberen Bereich ist zwischen 35-40° steil und sollte nur mit erfahrenen Guides befahren werden, da die Lawinengefahr hier nicht zu unterschätzen ist. Die durchschnittliche Schneehöhe im Februar liegt bei 3-4 Meter. Von der Mittelstation aus gibt es einen 4er Sessellift, der bis zur Hälfte der oberen Sektion hinauffährt. Die unpräparierte Hautabfahrt wird täglich von einer Lawinenkommission, bestehend aus Neuseeländern und Kashmiris, kontrolliert und wenn nötig gesprengt oder gesperrt. Der Rest ist freies Gelände und auf eigene Gefahr hin zu befahren.

Es gehört zum täglichen Restrisiko dass vor allem die exponierte obere Gondel auf Grund des Wetters oder der Lawinengefahr, auch mal einen Tag nicht läuft. Dann wird der 4er Sessellift von den Powderfreaks aus aller Welt gestürmt. Ein Spaß und Abenteuer besonderer Art, bei starkem Schneefall und Lawinengefahr, sind die relativ steilen aber kurzen Hängen von Gulmarg nach Babaresi die mit lokalen Jeeps geshuttelt werden. In diesen einsamen Wäldern soll es noch Bären und Schneeleoparden. Tourenski sind für diese Reise keine Voraussetzung, erleichtern aber die gelegentlichen Aufstiege.

Anforderung:
Nur für sichere und sportliche Fahrer, die mit Ski, Snowboard oder Telemark in jedem Gelände und Schnee zurecht kommen.  Für die Sicherheit der Gruppe ist es von Vorteil wenn die Teilnehmer mit dem Umgang eines Verschüttetensuchgerätes vertraut sind. Der Besuch eines Lawinenkurses sowie eine Auffrischung im Umgang mit dem VS Gerät ist sehr empfehlenswert.

Programmübersicht:  Alle Flüge gehen über die Hauptstadt Delhi von wo aus es nach kurzem Aufenthalt noch am selben Tag der Ankunft weiter nach Srinagar geht. Dort warten bereits Jeeps, die uns in abenteuerlicher Fahrt hinauf nach Gulmarg bringen. Ankunft Spätnachmittags.
5 Tage stehen uns zum Skifahren, Snowboarden oder Telemarken zur Verfügung. Am frühen Nachmittag des letzten Tages fahren wir mit Jeeps über Srinagar hinab  zum Dal Lake wo wir mit Ruderbooten auf unser luxuriöses Hausboot übersetzten. Höhepunkt ist eine Rundfahrt auf dem See durch die Dörfer und kleinen Kanäle mit Blick auf die verschneiten Gipfel wo wir die letzten Tage beim Powdern waren.
Nach gemütlichem Frühstück auf unserem Hausboot geht es am nächsten Tag mit dem Flieger gegen Mittag zurück nach Delhi.
Wer noch einen Tag Sightseeing in Delhi gebucht hat übernachtet in der Mega Metropole Delhi mit über 30 Mio Einwohner und besucht am nächsten Tag mit einem Guide die faszinierende Altstadt von Dehli, das Rote Fort, die Jama Masjid Moschee, Mahatma Ghandi Denkmal usw.
Wer früh morgens am nächsten Tag nach Hause fliegt entspannt den Abend in einem luxuriösen Hotel am Flughafen.

Sicherheit: Jeder der mit nach Kaschmir kommt muss wissen dass das Auswärtige Amt der Bundesrepublik offiziell vor Reisen in diese Region abrät, was keine Reisewarnung ist. www.auswaertigesamt.de . Seit wir nach Kashmir zum Freeriden fahren gibt es den immer selben Reisehinweis, jedoch hatten wir noch nie ernsthafte Probleme auf Grund der politischen Situation gehabt. Ein sensibles Verhalten gegenüber dem dort streng praktizierten Islam ist jedoch geboten.

Für Programmänderungen durch Wetter, technische Probleme an der Bahn und politisch unvorhersehbare Ereignisse kann der Veranstalter nicht verantwortlich gemacht werden.

Flüge:  Im Reisepreis ist der Flug über Delhi nach Srinagar nicht enthalten.  Wir fliegen von München oder Frankfurt normalerweise mit Lufthansa. Das ist ein Direktflug und Skigepäck wird gratis transportiert. Die Inlandsflüge von Delhi nach Srinagar lassen wir von unserem lokalem Reisebüro buchen, da sie bessere Kontakte zu den Airlines haben und uns auch besser bekommen. Diese Flüge sind eine Wissenschaft für sich. Natürlich ist es jedem ungenommen auch diese Flüge selber zu buchen.
Flugpreise: Direktflug mit Lufthansa ca. 1.300 € mit Turkish Airlines über Istanbul ca. 900 €. Inlandsflüge von Delhi nach Srinagar und zurück ca. 250 €.

Information:
Das Kaschmir Tal (Leben zwischen Paradies und Abgrund): Interessantes Buch über Geschichte, Religion, Ethnologie, Tourismus und politischen Hintergrund. Erschienen im Horlemann Verlag ISBN 973-3-89502-245-6

Azadi: Freedom: Meiner Meinung nach der beste Film über Kaschmir da er großartige Freeride Aufnahmen und aktuelle Politik zusammenbringt. Erschienen 2010 bei b4apres Media.

Visum:  Das Touristenvisum für 30 Tage kann online beantragt werden und kostet 60 €.  Bearbeitungszeit beträgt ca. 14 Tage.

Freeriden in Kashmir, Gulmarg im Curry Powder
 
powered by webEdition CMS